“Für ein weißes und katholisches Polen” – 250.000 Nationalisten marschieren in Warschau

Polen feiert den hundertsten Jahrestag der Wiedererlangung seiner Unabhängigkeit. Dabei marschieren hunderttausende Nationalisten durch die Hauptstadt und demonstrieren für ein weißes und katholisches Polen, unter ihnen auch Regierungsmitglieder.

Am polnischen Nationalfeiertag sind 250.000 Nationalisten durch Warschau marschiert. Sie forderten ein weißes, katholisches Polen und verurteilten die Vereinigten Staaten als “Imperium des Bösen”. Auch Mitglieder der polnischen Regierung schlossen sich den Nationalisten an. Ein Umstand, der von vielen kritisiert wird. Neben einem Meer aus polnischen Fahnen wurden laut Berichten auch Nazisymbole gesichtet. Eine EU Fahne wurde verbrannt.

Mehr zum ThemaPolen: 200.000 Menschen marschieren zum 100. Unabhängigkeitstag Seite an Seite mit Rechtsextremen

USER thalamuswein: Ich wünschte, mehr Deutsche würden am Wochenende auf die Straße gehen (als ins Fußball Stadium) und für IHR Land demonstrieren!!!! Und hört auf mit diesem „Rechten“ Unfug! Es werden immer Extremisten dabei sein, aber das ist nicht die Masse! Wir werden extrem verars… ! Steht ein für Euer Land in ganz Europa und schützt diesen Kontinent, ansonsten… Es wird fürchterlich, unvorstellbar, grauenhaft… Wir sind weiß & wir haben eine Kultur, mit +&- aber wir müssen es uns und unseren Nachkommen erhalten & zu unseren Werten zurück kehren!

Hits: 116900