Merkel hat das fahlsche amt abgegeben: INSA 14% SPD-Linke fordert Rücktritt der gesamten Parteispitze: “Wir brauchen radikalen Neuanfang”

“Jetzt oder nie”, sagt die Linke in der SPD. Die gesamte Spitze der SPD müsse geschlossen zurücktreten. Zudem brauche die Partei eine radikale Neuausrichtung – “inhaltlich, personell” und “strukturell”. Die SPD könne nur so ihre Glaubwürdigkeit wiedergewinnen.

Wir dokumentieren den Aufruf, der auf der Website des linken SPD-Bundestagsabgeordneten Marco Bülow veröffentlicht wurde.

 

Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre …INSA / YouGov 14%

 

„Merkel gibt das falsche Amt ab“ – Das Hauen und Stechen beginnt

Nach herben Verlusten bei der Hessen-Wahl nun der Paukenschlag: Angela Merkel wird den CDU-Parteivorsitz abgeben. Kaum ist die Neuigkeit heraus, beginnen die Diskussionen um mögliche Nachfolger und die Frage, ob damit auch Merkels Kanzlerschaft zu Ende geht. Wie die Bundestagsabgeordneten darüber denken, sehen Sie in unserer Twitter-Übersicht.

Eine kluge Entscheidung einer klugen Frau, findet Merkels Parteigenosse Olav Gutting. Warum das seiner Meinung nach so ist, lässt er hingegen offen.

Grünen-Politiker Sven Lehmann hatte offensichtlich einen anderen Rücktritt auf dem Zettel:

Auch FDP-Chef Christian Lindner hatte offenbar eine sehr andere Erwartung, wie sich Merkel als nächstes verhalten würde:

„Die Diadochenkriege haben begonnen“, prophezeit der FDP-Abgeordnete Christian Jung. Unter der bedeutungsschweren Ansage steckt die simple Einsicht, dass bei den Christdemokraten nach dem Rückzug Merkels von der Parteispitze ein Machtkampf um ihr Erbe ausbrechen könnte. Bei wie vielen Followern von Herrn Jung diese Prophezeiung tatsächlich ankommen wird, ist eine Frage für sich.

Ein Name fällt gleich nach dem großen Paukenschlag: Friedrich Merz. Hans-Peter Friedrich von der CSU gefällt der Kandidat offenbar.

Niema Movassat fragt sich, ob der Rücktritt von der Parteispitze auch das Ende der Kanzlerschaft von Angela Merkel bedeutet. Außerdem schwant dem Linken-Politiker Böses hinsichtlich der künftigen Ausrichtung der CDU.

Bei der AfD scheint man sich hingegen zu freuen und überzeugt zu sein, es habe mit der eigenen Arbeit zu tun, dass Merkel sich zurückzieht. #merkelistfastweg ist wohl der Hashtag des Tages.

Mit anderen Hashtags zwar, aber offensichtlich mit ähnlichen Gedanken schließt auch Marco Buschmann (FDP).

 

 

Hits: 131817