Die Deutsche-Presse und die Altparteien stehen hinter den Attentäter vom Chemnitz (23-jähriger Syrer und ein 22-jähriger Iraker ) Musste Retter in der Not seine Hilfsbereitschaft mit dem Leben bezahlen? Der 35-jährige Daniel Hillig

Wenig Worte über den Mord an den Deutsch-Kubaner Daniel Hillig (r.), dafür die üblichen Worthülsen über “Hetzjagden” und “Hass” – Merkels Propagandachef Steffen Seibert.

Vertrauen in Rechtsstaat und Medien irreparabel
Chemnitz: Linke Lügenjournaille und Merkels Propagandachef total gaga

Asylanten sind mehr wert! als das eigene Volk.

Von KEWIL | In Chemnitz hat die Polizei – wie PI-NEWS bereits berichtete – am Montag die zwei mutmaßlichen Mörder des Tischlers Daniel Hillig verhaftet.

“Säuberungen” nach dem Messermord an Daniel Hillig – einem couragierten Chemnitzer mit kubanischen Vorfahren – am Tatort und in den Medien. Das Chemnitzer Stadtfest wurde aus “Pietätsgründen” vorzeitig beendet.

Wie längst vermutet handelt es sich um zwei Asylanten, einen 23-jährigen Syrer und einen 22 Jahre alter Iraker, die nach einer verbalen Auseinandersetzung dutzende Male mit Messern auf Daniel und zwei weitere Deutsche eingestochen haben, von denen zumindest einer ebenfalls schwer verletzt wurde.

Diese Tat führte bekanntlich am Wochenende zum Abbruch des Chemnitzer Stadtfestes und zu einigen Demos. Vor allem aber führte sie zu einer beispiellosen linken Pressehetze, inklusive durch Merkels Propagandachef Steffen Seibert.

In der ganzen roten Lügenjournaille vom Spiegel über ZEIT und Alpen-Prawda bis ins letzte von der linken dpa gefütterte Provinzblättchen wurde und wird von „rechten Menschenjagden“, von „Hetzjagden auf Ausländer“ und ähnlichen Schandtaten berichtet, während gleich alle möglichen gehirngewaschenen Politiker von der Chemnitzer SPD-Bürgermeisterin Barbara Ludwig bis ins Kanzleramt in den Lügenchor mit einfallen.

Wo bitte gab es eine „Menschenjagd“, wo gab es einen „rechten Mob“ (FAZ)? War das ein „rechter Mob“, weil die über 1000 Demonstranten gewagt haben, „Wir sind das Volk“ zu skandieren? Wo gab es „unerträgliche Gewalt“ (MDR)? Es gibt kein einziges Foto, kein einziges Video als Beweis. Es gibt auch keine verletzten Migranten oder Polizisten.

Ja, es ist unerträglich, wie man von den einheimischen linken Medien inzwischen durch die Bank angelogen wird. In den nächsten Tagen wird in der staatlichen Lügenglotze die Fortsetzung folgen. Und das deutsche Mordopfer (mit kubanischen Wurzeln), Daniel Hillig, wird bestenfalls unter ferner liefen erscheinen, wenn überhaupt. In jedem normalen Bürger kocht die Wut hoch, was da inzwischen ungeniert abläuft. Das verlorene Vertrauen in den Rechtsstaat und die gleichgeschalteten Medien ist irreparabel.

Hillig verstarb noch in der Nacht im Krankenhaus. Seine beiden Freunde sollen im Krankenhaus liegen und teilweise schwer verletzt sein. In Folge seines Todes kam es zu “mehreren Aufrufen in sozialen Medien”, sich im Innenstadtbereich zu versammeln. Die örtliche AfD rief zur “Spontandemo gegen Gewalt” auf. Rund hundert Menschen kamen und demonstrierten friedlich.

In #Chemnitz ist ganz schön Druck auf dem Kessel.

Gepostet von Fritz Maier am Sonntag, 26. August 2018

Erste Videos vom rechtsextremen Mob in Chemnitz kommen gerade in meinem Postfach an. #c2608Kleine Bitte! Da mich verschiedene Medien verlinkt haben, kommt es vermehrt hier zu Nazibesuchen. Bitte mich in den Threads verlinken, dass ich sofort sperren kann. Danke!

Gepostet von Frank Stollberg am Sonntag, 26. August 2018

Eindrücke der Folge des Begrabens der Zivilcourage in Chemnitz in den heutigen Morgenstunden… Menschlichkeit erstochen… der Bürger will gedenken und der Staat agiert dagegen!

Gepostet von Heidenauer Wellenlänge – Bürgerinitiative Heidenau am Sonntag, 26. August 2018

Medienberichte besagen, dass aus der Gruppe heraus Jagd auf Menschen mit Migrationshintergrund gemacht wurde. “Rechte jagen Menschen” und “Übergriffe auf Migranten” heißt es dort. Ein Video soll zeigen, wie Rechte Ausländer jagen, die sie “Kanacken” nennen ?????