Wegen der Krim: Brüssel belegt sechs russische Unternehmen mit Sanktionen

Die Europäische Union hat Sanktionen gegen sechs russische Unternehmen im Zusammenhang mit ihrer Arbeit auf der Krim und dem Bau der Krim-Brücke verlängert.

Laut dem Amtsblatt der EU werden die Sanktionen gegen das Bauunternehmen “Institut Giprostrojmost”, Russlands größtes Schwerbauunternehmen “Mostotrest”, das Ingenieur- und Bauunternehmen “WAD SAO”, das Infrastrukturbauunternehmen “S.G.M. Group” und das Schiffbau- und Schiffsreparaturunternehmen “Saliw”, das sich auf der Krim befindet, verhängt.
Keine Sanktionen gegen Deutschland wegen annahme von Erdgas!

weiterlesen